Bilderwiedergabe hier in niedriger Auflösung, bessere Bilder können angefordert werden / Pictures shown in low resolution, better pictures on request !

Kretzschmar, Eduard (1807-1858) nach Ludwig
Richter,,

Kretzschmar, Eduard (1807-1858) nach Ludwig Richter

Holzschneider, geb. 21.3.1807 in Oschatz (Sachsen), † 7.7.1858 in Leipzig. Bildete sich als Konditorlehrling autodidaktisch im Holzschneiden. Trat bei F. A. Brockhaus in Leipzig ein und überwachte den Druck der Holzschnitte des „Bilder-Konversations-Lexikons für das deutsche Volk“ (Leipzig 1837/41). Auf den Rat und unter Vermittlung von Brockhaus ging er 1836 an die Berliner Akad. zu Fr. L. Unzzlmann. Nach seiner Rückkehr nach Leipzig 1840 war er zunächst an der Vollendung des Bilderkonversationslexikons mittätig und wurde zur Illustrierung verschiedener großer Holzschnittunternehmungen herangezogen, so zu E. Dullers Geschichte des deutschen Volkes, Leipzig 1839ff., zu G. O. Marbachs Übersetzung des Nibelungenliedes (Holzschnitte nach Zeichnungen von E. Bendemann u. J. Hübner), Leipzig 1840, zu Musäus‘ Volksmärchen der Deutschen, Berlin 1844, vor allem aber zur Holzschnittübertragung der Menzelschen Zeichnungen für Kuglers Geschichte Friedrichs des Gr., die bei J. J. Weber in Leipzig 1840/42 erschien (von K. sind u. a. geschnitten: Bildnis Voltaires p. 127, Abendtafel in Sanssouci p. 273, Abendmusik im Schloß zu Potsdam p. 275). Die Gründung von J. J. Webers Illustrirter Zeitung (1843), deren Illustrationen ihm zum Schneiden übertragen wurden, eröffnete ihm ein weites Wirkungsfeld und veranlaßte ihn zur Errichtung eines großen Ateliers, in dem er etwa 40 bis 50 Gehilfen beschäftigte. K.s Atelier erfreute sich in den 40er u. 50er Jahren eines bedeutenden Rufes, doch können sich die Produktionen desselben infolge der dort herrschenden Arbeitsteilung u. des etwas fabrikmäßigen Betriebes nicht mehr mit den eigenhändigen frühen Schnitten K.s messen. Die Illustr. zu Menzels Aus König Friedrichs Zeit. Kriegs- u. Friedenshelden usw., Berlin 1854ff., sind nicht so sorgfältig geschnitten wie die zur Geschichte Friedrichs des Gr. Aus K.s Atelier .gingen u. a. hervor die Holzschnitte zu: Lieder u. Fabeln für die Jugend (nach Zeichn. v. J. J. Kirchhoff), Leipzig 1845, 2. verm. Aufl. 1849; H. C. Andersens Ges. Märchen (nach Zeichn. v. V. Pedersen), Leipzig 1849; F. Sommer, Die Völkerschlacht bei Leipzig (nach J. J. Kirchhoff u. a.), Leipzig 1847; Sporschil‘s Geschichte des 30jähr. Krieges (nach F. W. Pfeiffer) und dessen Deutsche Geschichte (nach J. J. Kirchhoff u. a.), Leipzig 1849ff.; E. d‘Alton, Anatomie der Bewegungswerkzeuge etc., Leipzig 1850; J. L. Choulant, Gesch. u. Bibliogr. der anatom. Abbild., Leipzig 1852 (Holzschnitte von auBerordentl. technischer Routine und kaum von Lithographien zu unterscheiden), u. a. Von Einzelblättern seien genannt: 3 Bl. in der Sig Holzschnitte berühmter Meister, Leipzig bei R. Weigel 1851ff. (Salomon de Bray nach Dirk de Bray, Titel zu Dürers großer Passion, Erasmus von Rotterdam nach H. Holbein); Tod Gustav Adolfs von Schweden, nach J. J. Kirchhoff, 1858 (roy. qu. fol.); Luther verbrennt die Bannbulle, nach K. F. Lessings Karton (qu. fol.); Felsenpartie am Strand, nach F. Preller (qu. fol.); Deutscher Waldteich, nach J. W. Schirmer (roy. qu. fol.); Porträts: Schiller, nach J. Hartmann (gr. fol.), J. J. Kirchhoff, nach A. Huttula (fol.), König Johann v. Sachsen, nach F. Gonne (fol.). Nagler, Monogr., II (1860). – Allg. Dtsche Biogr., XVII (1881) 140. – C. Glaser, Graphik der Neuzeit, Berlin 1922 (mit Abb.). – Leipziger Illustr. Zeitung, XXXI (1858) Nr 787, p. 68170 (Nekr.). – Dioskuren, 1858 p. 127 (Nekr.); 1862 p. 21 f., 55 (M. Schasler). – Ztschr. f. bild. Kunst, N. F. II (1891) 116 (Abb.), 120. – Zeitschr. f. Bücherfreunde, VIIIII (1903/04) 276. 807 (Abb.), vor p. 313 (Tafelabb.), 317f. – J. F. Hoff. A. L. Richter, 2. Aufl., hrsg. v. K. Budde, Freib. i. Br. 1922, p. 420 f. – Eug. Ka1kschmidt, Ludw. Richter an G. Wigand, 1903 p. 30, 69, 126, 133 („Jägers Abschied“), 167. – E. Sigismund, Zur Gesch. d. Malerei in Osthatz, 1924, p. 24. – R. Weigels KunstlagerCat., Lpzg 1849

Der Dorfgeiger

The village fiddler

Holzschnitt, Werkverzeichnis Ludwig Richter (Hoff/Budde) Nr. 1173
Woodcut

(Nähere Erklärungen zu graphischen Techniken s. Leiste links)
(More about graphic-techniques see left column))


Enstehungszeit / time of origin: 1845
Größe/size (in cm.) ca.:11,2x8,5

 

Best.Nr./Order Nr: 008700

Preis, Info anfordern / Request price, info

Artikel in engere Wahl / add to shopping cart (without obligation until placing of order)
(please activate JavaScript and Cookies)
Zurück zur Liste / Back to previous list

Komplette Seite mit allen Informationen laden
Load the full page with all information