Bilderwiedergabe hier in niedriger Auflösung, bessere Bilder können angefordert werden / Pictures shown in low resolution, better pictures on request !

Schindler, Osmar (1867-1927),Der Maler Bruno
Heinz ,

Schindler, Osmar (1867-1927)

Emporblickender junger Mann
Der Schüler Schindlers, Bruno Heinz  (1890-1922)

Bruno Heinz in Thieme/Becker Künstlerlexikon: Heinz, Bruno (Albert Kurt B.), Maler und Zeichner, geb. zu Oberneukirch i. d. sächs. Oberlausitz am 2. 9. 1890, † ebenda am 5. 1. 1922. 1907–17 Schüler der Akad. in Dresden unter H. Prell, Richard Müller, O. Schindler, O. Zwintscher und G Treu. Unter harten Entbehrungen, die er seinem schwächlichen Körper auferlegte, bildete er sich auf Reisen nach Holland und zu fürstl. u. andern Gönnern (Großherzog von Hessen, Prinzessin Solms-Braunfels zu Hungen [Oberhessen], Apotheker Weber zu Lich [Oberhessen]) weiter. Bei Ausbruch des Weltkrieges stand er einige Wochen im Heeresdienst, was die Veranlassung zu einem tödlichen Brustleiden wurde. H. war ein tüchtiger Maler kirchlicher Richtung, dessen meiste Bilder die Person Christi verherrlichen. Er muß als ein nachgeborener Nazarener, d. h. als Gedankenmaler von hohem pathetischem Schwung bezeichnet werden. In groß angelegten, zeichnerischen Kompositionen gelangen ihm öfters Würfe von herber Innerlichkeit und tiefer Durchgeistigung – Menschenschicksal, Herzenssehnsucht und Lebensziel werden mit immer neuer Vertiefung behandelt. – Eine von ihm in Dresden Mai 1921 veranstaltete Ausstellung hatte nicht den erhofften Erfolg; die Nachlaßausstellung fand im Stadtmuseum Bautzen Mai/Juni 1922 statt. Sein Hauptwerk ist eine Folge von Kartons, die das Thema „Versenkung in Gott“ behandeln. Technisch am gelungensten sind seine Federzeichnungen, von denen das Dresdner Kupferstichkab. ein Selbstbildnis und das Bautzner Stadtmus. eine Porträtstudie besitzt. Sein Künstlernachlaß und umfangreicher Briefwechsel werden von J. E. Hirschfeld in Dresden – Neustadt verwaltet und zur Veröffentlichung vorbereitet.

The painter Bruno Heinz

Kohle, weiss gehöht, Nachlassstempel
charcoal, heightened in white, estate stamp

(Nähere Erklärungen zu graphischen Techniken s. Leiste links)
(More about graphic-techniques see left column))


Enstehungszeit / time of origin: ca. 1909
Größe/size (in cm.) ca.:48,5x32,2
Preis, Info anfordern / Request price, info

Best.Nr./Order Nr.010587

Information anfordern / Get more info

Artikel in engere Wahl / add to shopping cart (without obligation until placing of order)
(please activate JavaScript and Cookies)
Zurück zur Liste / Back to previous list

Komplette Seite mit allen Informationen laden
Load the full page with all information